Stromanbietervergleich.com

  • Sekundenschnell hunderte Anbieter vergleichen
  • Online wechseln oder Unterlagen anfordern
  • Vom TÜV zertifizierter check24-Tarifrechner
  • Sparpotential: Bis zu 400€ jährlich
image description

Flexstrom

Kurz nach der Liberalisierung des Strommarktes wurde im Jahr 2003 die Flexstrom GmbH in Berlin gegründet. Mittlerweile wurde das konzernunabhängige Unternehmen in eine AG umgewandelt. Der Stromversorger wirbt damit, dass er sich auf besonders günstige Stromtarife konzentriert. Auf den ersten Blick und für kühle Rechner scheint dies auch tatsächlich zuzutreffen. Denn wer seinen Stromverbrauch genau kennt und vielleicht sogar beeinflussen kann, ist in der Lage hier bares Geld zu sparen.


Hier geht es zu den Flexstrom Tarifen: www.flexstrom.de/stromtarife

Das Konzept von Flexstrom sieht vor, dass der Kunde eine vorher fest definierte Strommenge pro Jahr abnimmt. Dabei erhält er den günstigsten Tarif bei jährlicher Zahlungsweise. Benötigt der Kunde dann weniger Strom als bestellt, verfällt der Rest. Ist die Strommenge jedoch höher als vereinbart, wird es teuer. Nachteil dieser Philosophie ist auch, dass der Kunde nicht zum Energiesparen angeregt wird.
Zusätzlich bietet die Firma Flexstrom einmalig 100 Frei-kWh an. Diese werden nur bei einer Vertragslaufzeit von mehr als 12 Monaten wirksam. Am Ende des ersten Versorgungsjahres werden diese Frei-kWh auf den Mehrverbrauch angerechnet.
Das Unternehmen wirbt zusätzlich mit einer 12-monatigen Preisgarantie. Bei dieser Option ist der vereinbarte Bezugspreis etwas höher als ohne Preisgarantie, allerdings kann der Kunde mit einem festen Budget (außer bei Änderungen der Mehrwertsteuer) planen. Der Stromkunde vergibt hier aber auch die (unwahrscheinliche) Chance sinkender Strompreise.
Einen eigenen Tarif bietet das Unternehmen für Ökostrom an. Dabei handelt es sich um Strom, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Zusätzlich zu diesem Preismodell hat Flexstrom einen Spendenstrom im Programm. Dabei geht für jede verbrauchte Kilowattstunden Strom ein Cent an Projekte auf betterplace.org. Dadurch wird der hier verbrauchte Ökostrom zwar teurer, dafür wird aber Menschen, die Unterstützung brauchen, geholfen.

Fazit: Für Menschen, die ihren Stromverbrauch im Griff haben, ist Flexstrom eine sehr gute Alternative. Doch auch Kunden, die für die Umwelt und Bedürftige etwas tun wollen, bietet Flexstrom interessante Möglichkeiten.

Flexstrom Bewertung

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 2.7/5 (172 Stimmen bisher abgegeben)
Flexstrom, 2.7 out of 5 based on 172 ratings

2 Responses to “Flexstrom”

  1. Mai 03, 2013 at 4:08 pm, Schneider said:

    Ich kann nur feststellen, daß die meisten Billigstromanbieter – wie TelDaFlex -inzwischen pleite und auch Flex Srom , zu dem auch Löwenzahn gehört, unseriöse Unternehmen sind. Wir sind im letzten Jahr zu Löwenzahn gewechselt und haben durch die Insolvenz Geld verloren.
    Der Gesetzgeber sollte solchen Unternehmen viel mehr auf die Finger schauen.
    Ich warne vor solchen Firmen !!!!!!!

  2. Juni 12, 2013 at 8:12 pm, JM said:

    Flexstrom ist im ersten Zuge ein günstiger Anbieter, die Preiserhöhungen fallen aber extrem aus. Grund nennt Flexstrom die Steuerpolitik. Dies stimmt aber so nicht. Wird kein “Zusatzvertrag” mit Preisgarantie agbeschlossen, wird kräftig erhöht, eigentlich übermässig und ein Fall für den Verbraucherschutz. Solange aber unsere Gesetze solche Anbieter zulassen wird der eine oder andere auch in diese Anbieterfalle tappen. Es ist höchste Vorsicht geboten, man sollte sich das mehr als zweimal überlegen. Wie schon genannt, Löwenzahn hat Konkurs gemeldet, ich bin bis jetzt mit einem blauen Auge davon gekommen.
    IMMER AUF DAS IMPRESSUM ACHTEN: Wenn die gleiche Adresse/Anschrift auftaucht ist das nur eine Unterfirma die gerne mal Konkurs gehen kann.